Laser


Ein schonendes und fast schmerzfreies Verfahren unterstützt die zahnmedizinische Behandlung

Der Einsatz moderner Lasertechnik unterstützt heutzutage die Therapien zur Heilung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates. Mit hochenergetischem und sehr präzisem Laserlicht werden Behandlungen von Karies und Parodontitis, kleine chirurgische Eingriffe und Wurzelbehandlungen durchgeführt – schonend, mit wenig Narbenbildung und Blutungen, daher mit rascher Heilung und insgesamt kürzerer Behandlungszeit. Vor allem aber: Die Behandlungen sind weitgehend schmerzfrei. Damit eignen sich zahnmedizinische Behandlungen mit der Lasertechnik besonders gut für Kinder und Angstpatienten.

Bei der Kariesbehandlung unter Einsatz eines Lasers wird ausschließlich „krankes“ Material entfernt. Zudem wird das Gewebe desinfiziert und damit das Entstehen von Sekundärkaries unter der Füllung vermieden, die aufgrund des sauberen Untergrundes in der Regel länger hält.

Die mit der Laserbehandlung einhergehende Desinfektion, die zur Abtötung aller Keime führt, wirkt sich ebenfalls positiv auf eine Parodontitisbehandlung aus. Denn sie kann so, ganz ohne den Einsatz von Antibiotika, merklich beschleunigt werden. Auch eine Anästhesie im Rahmen der Parodontitisbehandlung kann entfallen.

Für kleine chirurgische Eingriffe wie eine Wurzelkanalbehandlung und Behandlungen von Mundschleimhauterkrankungen wie Aphthen, Herpes oder Druckstellen eignet sich die Lasertechnik ebenfalls in der Regel sehr gut.

Lassen Sie sich von den Vorzügen einer Laserbehandlung überzeugen.

Sprechen Sie uns an!